InfoWE

 

sponsoren

TV Biefang-App

TVB-App gruen

Fröhliches Familienfest in Biefang und Schwarze Heide

17.05.2017

Von Slackline bis Linedance mit Theater, Tanz und tollen Ideen 

„Ob der große CVJM-LifeLine-Truck die enge Kurve auf den Schulhof schafft?“ Ein paar fragende Gesichter auf dem Schulhof der Königschule an der Kolkmannstraße in Biefang, den Blick gerichtet auf das Familienfest am Samstag, dem 20. Mai, von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Doch Ute Weyen (BIG Biefang) und Christian Alders (Schwarze-Heide-Schule) können die Fragenden beruhigen: „Das ist vor vier Jahren beim Stadtteilfest hier gelungen, das passt auch diesmal.“ Das Vorbereitungstreffen dient den letzten Absprachen vor dem Fest: Passen alle Angebote der zahlreichen Beteiligten auf die Fläche? Ja, sicherlich! Ist das Angebot vielfältig und ausgewogen? Ja, das gelingt durch die große Beteiligung der Kindergärten, Schulen, Sportvereine, Kirchen und der BIG Biefang. Sie alle treffen sich regelmäßig im Stadtteilarbeitskreis: der gemeinsame Blick auf die Familien und die Arbeit mit den Kindern verbindet bereits seit über 8 Jahren! Und dazu gehört eben auch, dass alle zwei Jahre zusammen ein großes Fest gefeiert wird. Dies steht nun wieder an, am 20. Mai von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr eben auf dem Schulhof an der Kolkmannstraße in Biefang – das letzte vor zwei Jahren war auf der Schwarzen Heide, u.a. mit dem gerade gewählten Oberbürgermeister Daniel Schranz. „Ich bin schon ganz aufgeregt!“ – Dieser Satz ist gerade oft zu hören unter den Kindern, in der KTE Biefang an der Dienststraße ebenso wie der KTE Schlupfloch, der Katholischen KTE Liebfrauen und der Evangelischen KTE Schwarze Heide, an der Schwarze-Heide-Schule und der Königschule in Biefang. Sie alle sind am 20. Mai  auf der Bühne des LifeLine-Trucks zu finden und stellen damit ihren Kindergarten und ihre Schule vor: mit einem fröhlichen Tanz, einem schönen Lied aus der Vogelhochzeit, einem Auszug aus dem selbsterdachten Theaterstück, … Aber da sei nicht alles vorher verraten – die Besucher werden es erleben! Und die Großen, die Jugendlichen der Gesamtschule Weierheide, haben für die jüngeren Kinder einen erlebnisreichen Parcour mit besonderen Stationen vorbereitet, der das vielfältige Angebot an Spielstationen und Bastelmöglichkeiten bereichert, sodass keine Langeweile aufkommt! Hüpfburgen und das Tennis-Feld zum Ausprobieren des Buschhausener TC, die Oxea aus der Nachbarschaft – ob da die Zeit ausreichen wird, alles auszuprobieren? Wie gut, dass insbesondere die Königschule und die BIG Biefang sich auch um das leibliche Wohl aller Gäste von klein bis groß kümmern, neben dem obligatorischen Grill- und Getränkeangebot gibt es auch Slush-Ice, frische Waffeln, Kaffee und  Kuchen.  Schon eine Tradition durch die vergangenen Feste: die Linedance-Gruppe des TV Biefang sorgt für den schwungvollen Abschluss des Tages. „Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, wird es richtig gut!“ ist Sven Siebenmorgen, als Schulleiter der Königschule Gastgeber am 20. Mai, fest überzeugt. Mit diesem vierten Kinder- und Familienfest wollen sich die Mitglieder des Arbeitskreises den Bürgern wieder hautnah präsentieren und so weiterhin das gute Zusammengehörigkeitsgefühl stärken, denn: „In unserem Stadtteil ist was los!“

1.Damen: TVB-Frauen bekommen unverhoffte Chance

16.05.2017

Der 9. April liegt einige Wochen zurück. An jenem Sonntag bestritten die Handballerinnen des TV Biefang ihr letztes Saisonspiel (Heimsieg gegen Meister TV Aldekerk II) und belegten den fünften Platz der Verbandsliga. Das war aber nicht alles.

Seit Samstagabend steht fest, dass die Mannschaft von Trainer Harry Mohrhoff die Chance erhält, einen freien Platz in der Oberliga zu ergattern und aufsteigen könnte. Möglich machte das Oberliga-Meister TB Wülfrath, der in zwei Aufstiegsspielen gegen TSV Bonn gewann und in die 3. Liga aufrückt..

Gegner der Biefangerinen ist Wülfrath II, das in der anderen Verbandsliga-Gruppe ebenfalls Fünfter wurde. Das Hinspiel findet am Samstag, 18.15 Uhr, in Wülfrath statt. Sonntag, 28. Mai, 12 Uhr, steigt die entscheidende Partie in der Halle Biefang. „Für die Mädels freut mich das ungemein. Durch ihre starke Rückrunde haben sie sich das verdient“, fiebert Mohrhoff den Spielen entgegen. Seine Mädels, die es kürzlich auf ihrer Mannschaftsfahrt in Holland krachen ließen, bat der Coach schon in der letzten Woche zum ersten Training.

1.Herren: TV Biefang - MTV Dinslaken II 30:42 (15:22)

16.05.2017

Neben Torhüter Stefan Strelow machte auch Tim Schultz sein womöglich letztes Spiel für die „Erste“. Der Biefanger Kreisläufer tritt aus beruflichen Gründen kürzer. In der kurzweiligen Begegnung vernachlässigten die TVB-Herren die Grundtugenden in der Defensive, weil sie dort oft zu passiv agierten. Die Mannen von Coach Benno Schupe brachten die MTV-Reserve dazu immer wieder durch Ballverluste ins Tempo. „Wir haben zu viele Fehler produziert. Das ähnelte mehr Harakiri“, hatte sich Schupe den Saisonausklang weniger holprig vorgestellt.

TVB: Klima, Kleinelsen, Strelow; T. Schultz (6), Y. Schröder (1), D. Benninghoff (4), Neumann, I. Regolin (3), Bouveret (5), L. Westerkamp (4), T. Rosenke (4), Nsiah (1), Kalthoff (2), Vollmer.

1.Herren: TV Biefang – MTV Rheinwacht Dinslaken II

12.05.2017

Gegen die Dinslakener Reserve, die den starken dritten Tabellenplatz längst sicher hat, wollen sich die TVB-Herren nochmals ordentlich präsentieren. „Wir möchten einen versöhnlichen Abschluss hinbekommen. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung“, hofft Coach Beno Schupe, dass seine Jungs sich ähnlich gut aus der Affäre ziehen wie bei der knappen Heimniederlage gegen Issum. Auf dem Spielberichtsbogen der Bifis werden drei Torhüter stehen: Michael Klima, Richard Kleinelsen und Stefan Strelow. Letzterer hängt seine Handballschuhe aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel. Strelow war über viele Jahre ein starker Rückhalt. Schupe: „‚Steppken‘ bekommt einen gebührenden Abschied. Das ist doch klar.“

1.Herren: TV Biefang – MTV Rheinwacht Dinslaken II

12.05.2017

Gegen die Dinslakener Reserve, die den starken dritten Tabellenplatz längst sicher hat, wollen sich die TVB-Herren nochmals ordentlich präsentieren. „Wir möchten einen versöhnlichen Abschluss hinbekommen. Vielleicht gelingt uns eine Überraschung“, hofft Coach Beno Schupe, dass seine Jungs sich ähnlich gut aus der Affäre ziehen wie bei der knappen Heimniederlage gegen Issum. Auf dem Spielberichtsbogen der Bifis werden drei Torhüter stehen: Michael Klima, Richard Kleinelsen und Stefan Strelow. Letzterer hängt seine Handballschuhe aus gesundheitlichen Gründen an den Nagel. Strelow war über viele Jahre ein starker Rückhalt. Schupe: „‚Steppken‘ bekommt einen gebührenden Abschied. Das ist doch klar.“

1.Herre: SV Friedrichsfeld – TV Biefang 31:26 (12:11)

8.05.2017

Mit lediglich zwei Auswechselspielern agierten die TVB-Herren in der Abwehr phasenweise stabil. Allerdings verdaddelten die Gäste nach Ballgewinnen im ersten Durchgang gleich fünf, sechs Tempogegenstöße. „Normalerweise hätten wir zur Pause vorne liegen müssen“, waren Linienchef Benno Schupe die überhasteten Aktionen seiner Schützlinge vorne ein Dorn im Auge. Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Bifis mit 21:20 erstmals in Führung. Doch diese währte nur kurz, weil der TVB seinem Gegner zunehmend viel zu einfache Treffer ermöglichte. „Die Fehler in der Defensive haben ein besseres Resultat verhindert“, schloss Schupe enttäuscht.

TVB: Klima, Kleinelsen; Y. Schröder (1), D. Benninghoff (6), Neumann (3), I. Regolin (6), Bouveret (1), Westerkamp (4), Nsiah (1), Kalthoff (2).

1.Herren: SV Friedrichsfeld – TV Biefang

6.05.2017

Bei den kampf- und abwehrstarken Friedrichsfeldern geht es für die TVB-Herren morgen Abend gleich weiter. „Das wird eine harte Nummer“, weiß Benno Schupe. „Wir müssen unsere Ballverluste drastisch reduzieren. Ich erwarte eine Reaktion und entsprechende Gegenwehr.“ Die Hoffnung des TVB-Linienchefs liegt auch darin begründet, dass vermutlich der eine oder andere etablierte Akteur in den Kader zurückkehrt.

1.Herren: HC Wölfe Nordrhein II – TV Biefang 34:26 (19:10)

6.05.2017

Das Nachholspiel stand am Mittwochabend für die Biefanger unter keinem guten Stern. Das Fehlen von mehreren Stammkräften machte sich direkt von Anfang an negativ bemerkbar. Die Schützlinge von Coach Benno Schupe präsentierten sich in der Abwehr viel zu passiv und bekamen auf leichtfüßige Wölfe kaum Zugriff. Vorne unterliefen den Gästen obendrein unzählige technische Fehler. Der deutliche Pausenrückstand war mehr als eine Vorentscheidung. Die Bifis legten zwar nach dem Wechsel in Sachen Kampfgeist zu. Doch an der Niederlage war nicht mehr zu rütteln.

TVB: Kleinelsen, Tennigkeit; Y. Schröder (1), D. Benninghoff (7), P. Neumann (3), Bouveret (4), L. Westerkamp (2), T. Rosenke (1), Neugebauer (5), S. Schlinkert (2), D. Neuß (1).

1.Herren: TV Biefang – TV Issum 24:27 (11:15):

2.05.2017

Die Biefanger machten es gegen den Tabellenzweiten in der ersten Viertelstunde bei knapper Führung mehr als ordentlich. Die Mannen von Coach Benno Schupe erlaubten sich in der Folge aber zu viele Ballverluste, die von den Gästen konsequent bestraft wurden. Im zweiten Abschnitt verhinderten gleich sechs, sieben Pfostentreffer, dass die Bifis ihrem Gegner noch einmal gefährlich auf die Pelle rücken konnten. Dazu fanden die Hausherren keinen Zugriff auf Issums Linksaußen, der allein elf Treffer zum Sieg seines Teams beisteuerte. „Unsere jungen Spieler haben sich gut präsentiert. Leider war die Chancenverwertung suboptimal“, trauerte Schupe anschließend einem besseren Resultat nach.

TVB: Klima, Kleinelsen; T. Schultz (2), Y. Schröder (3), D. Benninghoff (3), Neumann (1), I. Regolin (6), Bouveret (1), Westerkamp (1), T. Rosenke, Nsiah (5), Vollmer (1), Kalthoff (1).

Verbandsliga 1.Damen

25.04.2017

Sollte sich der Oberligameister TB Wülfrath Handball im Aufstiegsduell gegen den Mittelrhein Vertreter TSV Bonn durchsetzen (6. und 13.Mai 2017), bestreiten die Frösche zwei Relegationsspiele gegen den Tabellenfünften der Verbandsliga Gruppe 2. Gegner wäre die Zweitvertretung vom TB Wülfrath. Spieltermine wären der 20. und 27.Mai. Der Sieger dieses Duells steigt dann als letzte Mannschaft in die Oberliga auf.

Schöne Feiertage

14.04.2017

frohe-ostern