InfoWE

 

sponsoren

TV Biefang-App

TVB-App gruen

2. Herren: TuS Alstaden - TV Biefang II 28:13 (12:5)

11.01.2015

Mit nur einem Rückraumspieler trat die Biefang-Reserve am frühen Sonntagmorgen in Alstaden an. Die ungewöhnliche Situation erforderte sogar, dass Rechtsaussen Kai Leprich auf der Spielmacherposition die Fäden ziehen musste. Dies gelang nur teilweise. Die Durschlagskraft fehlte in allen Bereichen, die Bifis präsentierten sich technisch schwach mit eklatanten Abschlussschwächen. Gottseidank hatte der Gastgeber aus Alstaden aber ebenfalls einen schwachen Tag erwischt, so das die Bifis das Ergebnis im Rahmen halten konnte. TVB: Schneppe, Klima; Adler (3), Behmer (3/1), Hammen (3), Sage (2), Saikowski (2), Baumgart, Joffroy, Leprich.

1. Herren: HSG RW O. TV II - TV Biefang (So., 13.30 Uhr, Willy-Jürissen-Halle)

09.01.2015

Derby-Time in der Jürissen-Halle! Beide Trainer sind sich im Vorfeld einig, dass es zu einem attraktiven, fairen und spannenden Duell kommen soll. HSG-Coach Christian Hoffmeister, der mit seinen Mannen nach wie vor den vorletzten Tabellenplatz belegt, schiebt die Favoritenrolle naturgemäß den Biefangern zu. "Wir wollen gerne, müssen uns aber vordergründig mit den Teams unserer Kragenweite messen. Trotzdem hoffe ich auf ein enges Spiel. Wir werden alle Kräfte bündeln", kündigt "Hoffi" massive Gegenwehr an. Hinter den angeschlagenen Dennis Pracher und Kai Krampe stehen Fragezeichen. Hoffmeister: "Da werde ich nichts riskieren." Derweil hat Detlef Sehr seine Zelte in der Kuhle abgebrochen. Das Alstadener Urgestein wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bezirksligisten TuS und fungiert bei der HSG-Reserve zusammen mit Torhüter Rolf Hollenberg als "Co"-Trainer. TVB-Übungsleiter Willi Heidkamp hat für die letzten beiden Hinrunden-Begegnungen ein Ziel definiert: zwei Siege. So auch Sonntag. "Die Aufgabe wird mit Sicherheit nicht einfach. Mein Kumpel 'Hoffi‘ wird sich was einfallen lassen. Ich mir aber auch", möchte sich Heidkamp nicht in die (taktischen) Karten schauen lassen. Die TVB-Herren werden wohl in Bestbesetzung antreten. Mark Werken, der beim gelungenen Blitzvorbereitungsturnier noch fehlte, ist wieder dabei.

Ceranek hört bei TVB-Damen auf

08.01.2015

Trennung vom Übungsleiter ist einvernehmlich zum Saisonende

TV Biefang - SV Straelen

Am Ende der Saison ist für Joachim Ceranek nach zwei Jahren in Biefang Feierabend. Darauf verständigten sich Trainer und TVB-Verantwortlichen ohne Angabe von Gründen. Der scheidende Coach möchte daher umso mehr eine ordentliche Rolle in der Rückrunde spielen. Zum Auftakt wartet mit dem Tabellendritten alles andere als Laufkundschaft auf die Biefangerinnen. Nicht zuletzt wegen eklatanter Abschlussschwäche unterlagen die TVB-Damen in Straelen deutlich mit 18:28. „Wir wollen gerne den Versuch starten, Wiedergutmachung zu betreiben“, möchte Ceranek den Gästen das Leben schwer machen. Dies geschieht ohne Danika Ingenbold. Der wichtigen Rückraumspielerin machen wiederholt Schulter- und Rückenbeschwerden zu schaffen.

wA-Jugend: TV Biefang - TV Borken (So., 11.30 Uhr)

08.01.2015

Mit den Gästen erwarten die TVB-Mädels vermeintlich einen Gegner auf Augenhöhe. Beide Mannschaften kennen sich seit Jahren, Borken entschied das Hinspiel knapp für sich. Trotz der Weihnachtspause hat sich die Personalsituation bei den Bifis nicht entspannt. So fallen Hannah Pauly und Alina Lutz definitiv aus. „Wir werden ein Team zusammen bekommen und alles geben“, verspricht Trainerin Alina Nuyken.

wB-Jugend: TV Biefang – VT Kempen (S., 14 Uhr, Halle Biefang)

08.01.2014

In der Biefang-Halle kommt es Sonntag zum Spitzenspiel, wenn der verlustpunktfreie Spitzenreiter den Zweiten empfängt. Das Team von Ingo Regolin fügte den Gästen im Hinspiel die einzige Niederlage zu. Sollten die TVB-Mädchen erneut die Oberhand behalten, käme dies einer Vorentscheidung gleich. „Auf unsere gute Abwehr konnten wir uns immer verlassen. Vorne müssen wir eine ordentliche Trefferquote anpeilen“, weiß Regolin. Sina Drillich fehlt erkältet.

Eine prima Trainingseinheit

06.01.2015

TV Biefang verliert beim eigenen Blitzturnier zwar zwei Mal, ist aber zufrieden mit dem Leistungstest kurz vor dem Start der Rückrunde

Sehr zufrieden war Trainer Willi Heidkamp mit dem ersten Blitzturnier der Handballer des TV Biefang. „Wir hatten alle zehn Tage keinen Ball in der Hand. Das war eine prima Trainingseinheit, die uns wieder reingebracht hat.“ Heidkamp hatte mit dem FC Schalke 04 und HSV Dümpten zwei Spitzenmannschaften ihrer Landesliga-Gruppen in die Halle Schmachtendorf geladen und gegen beide je 50 Minuten spielen lassen.

Weiterlesen: Eine prima Trainingseinheit

1. Herren: TV Biefang - TSV Bocholt (Sa., 19.30 Uhr, Halle Biefang)

13.12.2014

Spitzenreiter Hiesfeld II fügten die TVB-Herren vor zwei Wochen die bisher einzige Niederlage zu. Morgen Abend, 19.30, gastiert der Tabellenzweite in der Biefang-Halle. "Wir haben gegen Bocholt noch was gut zu machen. Dort haben wir in der vergangenen Saison eine ordentliche Abreibung bekommen", möchte Coach Willi Heidkamp gerne erfolgreich Revanche nehmen. Bei der gegenwärtig guten Form der Bifis stehen die Chancen dafür gar nicht mal schlecht. Nicht dabei: Tobias Siegers (Flitterwochen) und Dominik Benninghoff (gesperrt).

wA-Jugend: TV Biefang - SSV Gartenstadt 24:25 (13:15)

12.12.2014

War das bitter! Die TVB-Mädels verloren in allerletzter Sekunde. Nach einem Holperstart verletzte sich Spielmacherin Alina Lutz schwer am Sprunggelenk und musste sofort ins Krankenhaus transportiert werden. Die Gastgeberinnen wussten danach aber mit kämpferischen Qualitäten zu überzeugen und gingen in der 58. Minute erstmals in Führung. Den scheinbar letzten Angriff schloss der TVB-Nachwuchs zwölf Sekunden vor dem Abpfiff dann zu überhastet ab und fing sich im direkten Gegenzug den KO. "Wir sind alle sehr enttäuscht. Irgendjemandem jetzt einen Vorwurf zu machen, wäre falsch", so Trainerin Alina Nuyken. TVB: Grewe; Remmele (1), Holtmann (3), Wierdemann, Bromkamp (3), Kroll (6), Wilms (3), Schroeder (3), L. Pauly, Höppner (2), Lutz (2), Manka (1).