InfoWE

 

sponsoren

TV Biefang-App

TVB-App gruen

1.Damen: Eintracht Duisburg – TV Biefang

19.01.2017

Paukenschlag in Biefang vor dem Auswärtsspiel am Sonntag um 16.45 Uhr. Trainer Sebastian Köster und „Co“ Frank Cvetreznik sind ab sofort nicht mehr für die Geschicke klassenhöchsten Oberhausener Damenmannschaft verantwortlich.

Ein länger schwelender Konflikt

Ein länger schwelender Konflikt zwischen den Übungsleitern und dem Team führte nun zu Wochenbeginn zur Trennung. „Die erfolgte im gegenseitigem Einvernehmen“, betont Köster, der derzeit mit seiner Familie den Winterurlaub im Sauerland genießt. Und weiter: „Unterschiedliche Auffassungen bezogen auf Trainingsinhalte und -abläufe haben den Entschluss reifen lassen. Da muss man sich auch nicht weiter gegenseitig quälen. Die Mannschaft soll jetzt weiter ihre Ziele verfolgen.“

Gerd Klötgen und Damenwartin Andrea Häßler unterrichteten die Mannschaft am Dienstagabend. „Die Chemie stimmte nicht mehr. Eine weitere Zusammenarbeit hätte keinen Sinn gemacht“, war die Trennung auch für Klötgen alternativlos. Biefangs Geschäftsführer präsentiert bereits einen Nachfolger.

Mohrhoff nur bis Saisonende

Harry Mohrhoff, Gründervater des Handball-Forums www.meinelieblinge.de, wird Sonntag in Duisburg auf der Bank sitzen. Mohrhoff war im November beim TVB-Ligakonkurrenten SG Friedrichsfeld/Wesel nach Unstimmigkeiten mit der Mannschaft zurückgetreten. Der erfahrene Übungsleiter und Weseler bleibt definitiv nur bis Saisonende.

1.Herren: MTV Rheinw. Dinslaken 2 – TV Biefang

19.01.2017

Beim ambitionierten Spitzenreiter wollen sich die Bifis morgen, 19.30 Uhr, teuer verkaufen. „Von einem Sieg zu sprechen, wäre vermessen. Wir wollen den MTV ärgern“, kündigt Benno Schupe Gegenwehr an. Der TVB-Linienchef baut wie zuletzt beim überzeugenden Heimsieg gegen Friedrichsfeld auf eine geschlossene Mannschaftsleistung. „Wir müssen in der Abwehr bissig sein und lange Angriffe fahren, damit uns Dinslaken nicht überrennt.“ Abwehrchef Benedict Schwinning und Dominik Benninghoff sind wieder an Bord.

2.Damen: Uedemer TuS – TV Biefang

19.01.2017

Im Anschluss der Niederlage bei der HSG Ve/Ru/Ka gab’s eine Teamsitzung. „Das Wort Krise nehme ich bewusst nicht in den Mund. Wir wollen alle eine gute Rückrunde spielen und morgen damit beginnen“, stehen die Zeichen bei Coach Kai Leprich und seinen Spielerinnen auf Auswärtssieg. Gegen den Tabellennachbarn (Samstag, 16 Uhr), der mit einem Punkt weniger Platz fünf belegt, gab’s zum Auftakt ein 24:24-Remis. Luisa Pauly und Jana Döller sind verhindert. Sina Döller ist wieder beschwerdefrei und nahm unter der Woche das Training auf. Ein Einsatz kommt aber zu früh.

1.Damen: TV Aldekerk II – TV Biefang 33:21 (14:10)

18.01.2017

Satte 19 technische Fehler verhinderten ein besseres Halbzeitergebnis. Dafür pirschten sich die TVB-Damen dann im zweiten Abschnitt schnell wieder heran und verkürzten auf 13:14. In der Folge aber ließ die Mannschaft von Trainer Sebastian Köster mehrfach Gelegenheiten ungenutzt, um der Partie eine Wende zu geben. Der Spitzenreiter setzte sich deshalb im weiteren Verlauf der zweiten 30 Minuten kontinuierlich ab. „Da war für uns durchaus mehr drin. Leider haben die Mädels zu emotionslos agiert“, vermisste Köster hier und da schon den nötigen Einsatzwillen.

TV Biefang: Groß; Reinartz, Schlinkert, L. Döller, Schirra, Opladen, A. Häßler, Jugovac, L. Schröder, Willms (3), Ahlendorf, Benninghoff, Görgens.

Bericht über die Neugründung der Tischtennisabteilung

17.01.2017

Die Tischtennisgruppe bestand bereits seit etwa 30 Jahren als Gemeindegruppe der Kirchen­gemeinde Sterkrade. Nachdem die Kirchengemeinde Holten-Sterkrade mit dem Beschluss über die Auflösung des Gemeindeteils Schwarze Heide keine Räume mehr zur Verfügung stellen wollte, wandten wir uns Hilfe suchend an den TV Biefang. Mit Unterstützung des Geschäftsführers Gerd Klötgen ist es uns gelungen, eine frei werdende Hallen­zeit in der Turnhalle der Grundschule zu übernehmen. Der Gerätebestand konnte um mittlerweile drei gebrauchte Tischtennisplatten erweitert werden. Nach einer Probephase würde die Gruppe, die derzeit aus 7 Mitgliedern der ursprünglichen Gemeindegruppe und einem Neuzugang besteht, sich über weiteren Zulauf freuen.

Wir treffen uns immer montags von 20.00 Uhr bis ca. 21:45 Uhr in der Turnhalle der Königschule auf der Kolkmannstraße 1 in Oberhausen-Biefang.

1.Herren: TV Biefang – SV Friedrichsfeld 24:19 (14:12)

16.01.2017

Nach Startschwierigkeiten und wechselnden Führungen bekamen die TVB-Herren Spiel und Gegner besser in den Griff. Coach Benno Schupe reagierte zügig auf Lücken im Deckungsverband und stellte um. Das fruchtete besonders im zweiten Abschnitt. Die Hausherren kassierten da nur sieben Gegentreffer. Selbst eine doppelte Unterzahlsituation überstand der TVB. In der Offensive fuhren die Bifis überwiegend lange Angriffe und produzierten wenige technische Fehler. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir hatten einen Plan, der aufgegangen ist“, freute sich Schupe.

TVB: Strelow, Klima; T. Schultz (5), Y. Schröder, D. Benninghoff (4), Neumann (1), B. Schwinning (3), I. Regolin (9/4), Westerkamp (1), Rosenke, K. Leprich (1).

2.Damen: HSG Ven/Rum/Kaldenh. – TV Biefang 26:25 (16:12)

16.01.2017

Der Abwärtstrend der Biefanger Damen-Reserve ging auch in Duisburg weiter. Bis zum 4:4 war noch alles im Rahmen. Doch mit der ersten Führung der Gastgeberinnen stellte das Team von TVB-Übungsleiter Kai Leprich die Gegenwehr ein und geriet mit 6:11 ins Hintertreffen. Nach einer Auszeit erzielten die Gäste den 12:12-Ausgleich, ehe sie bis zur Pause wieder in ein Loch fielen. Im zweiten Abschnitt blieben die Biefangerinnen auf Tuchfühlung und egalisierten kurz vor dem Ende erneut. Ein Punktgewinn blieb ihnen jedoch verwehrt. „Wir lassen zu schnell die Köpfe hängen“, war Leprich mit der Einstellung seiner Spielerinnen nicht einverstanden.

TVB: Plaga, Aalbers; Kottkamp (1), Dworaczyk (5), Rosenke (11), S. Schmidt (2), Ihlo (3), Remmele, Schuster, S. Hammen, M. Köster (2), J. Döller, Röthel (1), L. Pauly.

1.Damen: TV Aldekerk II – TV Biefang

14.01.2017

Am Dienstagabend unterlagen die TVB-Damen im Kreispokal Oberligist Aldenrade 17:27 (8:13). „Wir haben einiges ausprobiert und sind erst in den letzten zehn Minuten deutlicher in Rückstand geraten“, hängt Trainer Sebastian Köster das Ausscheiden nicht an die große Glocke. „Für uns war das ein ordentlicher Test unter Wettkampfbedingungen.“ Sonntag, 17.45 Uhr treten die Biefangerinnen beim souveränen Spitzenreiter an, der die eine oder andere Verstärkung aus dem Drittliga-Kader erhält. „Wir werden uns nicht vorher ergeben. Die Mannschaft muss hinten die Schotten dicht machen. Dann können wir das Spiel hoffentlich lange offen gestalten“, will es Köster der TVA-Reserve so schwer wie möglich machen. Judith Schirra, die nach langwierigen Rückenproblemen erstmals wieder zum Einsatz kam, könnte Sonntag erneut eine Option auf der Linksaußen-Position sein.

1.Herren: TV Biefang – SV Friedrichsfeld

14.01.2017

Benno Schupe möchte sowohl einen kämpferischen als auch erfolgreichen Jahreseinstieg finden. „Das wird sicher kein handballerischer Leckerbissen. Die Jungs müssen über den Einsatz kommen und defensiv weniger Fehler produzieren als der Gegner“, rechnet der TVB-Linienchef mit einer zähen Partie gegen den Zehnten (Samstag, 19.30 Uhr, Halle Biefang). Zu den Langzeitverletzten Christian Ebbers und Dennis Bouveret hat sich auch Phillip Hausmann gesellt. Der Rückraumspieler zog sich im vorletzten Spiel des vergangenen Jahres gegen die Wölfe Nordrhein II einen Kreuzbandriss zu und fällt bis zum Saisonende aus.

2.Damen: HSG Venn/Rum/Kaldenh. – TV Biefang

14.01.2017

Die Formkurve zeigte bei der TVB-Reserve gegen Ende des Jahres nach unten. Bei einem Auswärtssieg musste das Team von Kai Leprich gleich zweimal als Verlierer aus der Biefang-Halle schleichen. Sonntag, 14.30 Uhr, geht’s zum Siebten, und die Biefangerinnen wollen zügig in die Spur finden. „Wir müssen unser Spiel durchziehen, hinten Bälle fest machen und Tempo aufnehmen“, fordert der TVB-Linienchef einen engagierten Auftritt. Sina Döller fehlt weiter verletzt.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017 wünschen wir euch!

30.12.2016

silvester